CROISSANTS UND ZIGARETTEN

Warum sind Pariserinnen eigentlich so schlank? Wie ist es möglich, dass sich diese ganzen Großartigkeiten in Form von Croissants, Macarons und Eclairs direkt vor ihren Nasen und auch immer wieder auf ihren Tellern befinden und die Jeans immer noch nicht kneift? Was können die, was ich nicht kann?

Wenn ich etwas noch lernen muss, dann ist es der Verzicht wenn es um zuckrige Backwaren geht. Einer französischen Patisserie bin ich regelmäßig schutzlos ausgeliefert und alle guten Vorsätze, die ich mir zuhause eingeredet habe, gehen flöten. Ich bestelle zwei Teile, auch wenn ich nur Hunger für eins habe. Man muss doch alles mal probiert haben und Macarons sehen in größeren Mengen auch einfach hübscher aus. Die Kleidergrößen der Pariserinnen könnten dadurch erklärt werden, dass sie durch die ständige Verfügbarkeit dem Reiz nicht mehr so sehr verfallen. Stimmt aber nicht. Die essen das alles!

Nach vier Wochen hier meine ich behaupten zu können: Es ist die Einstellung. Es ist kein Geheimnis aber wie ich dachte eher ein Klisschee, dass Franzosen einen besonderen Wert auf sämtliche Genussmittel legen. So hat hier auch so gut wie jedes Restaurant eine Art Wintergarten, in dem hemmungslos geraucht werden kann, während man in Deutschland Raucherbars bald googeln muss, weil niemals zufällig eine auftaucht. Nimmt der Körper einem die Sünden vielleicht einfach nicht so übel, wenn man sie mit voller Überzeugung und Begeisterung begeht?

Ganz so einfach kann man es wahrscheinlich leider nicht sagen. Ich würde nämlich behaupten eine wahre, tiefgehende Begeisterung für kalorienreiches Essen aufweisen zu können und ich nehme trotzdem zu. Ich denke das Geheimnis liegt eher in der Wertschätzung. Bewusstes Konsumieren lässt die französischen Damen nämlich ganz automatisch das Maß einhalten, das es braucht. Disziplin ohne Verzicht, echter Genuss, keine Massen. Ein Lifestyle, den die Pariser beneidenswert perfektioniert haben.

Ein Glück, dass ich nicht auch noch so auf Käse-Fondue anspringe und ich wenigstens abends meistens einen Ausgleich schaffen kann. Die Selbstverständlichkeit dahinter, die mir hier begegnet, nehme ich mir dennoch gerne zum Vorbild. Falls aber jemand eine wirksame Saftkur kennt, möge er sie mir trotzdem gerne empfehlen.

IMG_6472 IMG_0662 IMG_0602

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s